Nahdran und Mittendrin //
Wohnprojekt Winnenden

Wohnen für Generationen

Das ursprüngliche Projekt Mittendrin wurde im Laufe der Entwicklung um das Haus Nahdran erweitert.

Am 19.10.2018 konnte die Gruppe den lange ersehnten Spatenstich feiern.

Seither geht es auf der Baustelle rund und am 25.10.2019 wurde das Richtfest gefeiert.

 

Projekt

Im Projekt Mittendrin in Winnenden entstehen auf dem Gelände des ehemaligen Farrenstalls und an der Ringstraße zwei Gebäude mit insgesamt ca. 1.800 m² Wohnfläche. Es wird Wohnungen in verschiedenster Größe und Gestalt geben – für Familien, Alleinerziehende und Singles, für Jung und Alt. Zudem werden im Erdgeschoss Gemeinschaftsflächen von ca. 90 m² entstehen. Die Nutzung dieser Gemeinschaftsräume bestimmt die Projektgruppe.

Lage

Wie der Name schon andeutet: mittendrin in Winnenden.

  • zentrale Lage
  • unmittelbare Anbindung an die Innenstadt
  • S-Bahn-Nähe (700 m)
  • sehr gute Einkaufsmöglichkeiten
  • Kindergärten und alle Schulen in der Nähe
  • hoher Erholungs- und Freizeitwert.

Leitgedanken für das Zusammenleben in unserer Mehrgenerationenwohnanlage

Wir, die Mitglieder der Planungs- und Baugemeinschaft und künftige Wohnungs- und Teileigentümer und die Wohnungsnutzer, wollen:

  • in einer generationsübergreifenden Gemeinschaft leben,
  • Menschen aller Altersstufen und gesellschaftlichen Gruppierungen, die ein solches Zusammenleben als zukunftsweisendes Modell verstehen in unsere Gemeinschaft aufnehmen,
  • Gemeinschaft(en) bilden unter Wahrung der Eigenständigkeit und der persönlichen Lebensvorstellungen,
  • auf der Basis von Vertrauen und Verlässlichkeit freundschaftliche Nähe sowie vielfältige zwischenmenschliche Beziehungen ermöglichen,
  • offen und tolerant sein und Aktivitäten und kulturelle Vielfalt fördern,
  • mit unseren Gemeinschaftsräumen und der Architektur Raum für Begegnungen und spontane Kommunikation schaffen,
  • unser Haus selbst organisieren und verwalten,
  • in regelmäßigen Treffen anstehende Fragen gemeinsam besprechen und Lösungen möglichst im Konsens verabschieden,
  • dass alle Bewohner/innen gleichberechtigt sind. Gleich, ob sie Mieter/innen oder Eigentümer/innen sind,
  • gegenseitige Hilfe und Unterstützung in den kleinen und großen Dingen des Alltags auf freiwilliger Basis leisten,
  • Mitbewohner/innen mit Einschränkungen jeglicher Art bei Bedarf durch die Hausgemeinschaft unterstützen und nach Möglichkeit professionelle Hilfe von außen organisieren,
  • dass alle Mitglieder der Hausgemeinschaft aktiv zum wertschätzenden und lebenswertem Gelingen beitragen.

Das Ziel soll es sein, durch das Einbringen unterschiedlicher Talente, Wünsche und Visionen eine neue Qualität von Wohnen und Leben zu erreichen.

Bau/Energie

  • Bauplanung Architekten Dieter und Sebastian Rommel
  • Wohngesundheit
  • Flexibles Wohnen
  • Preislich erschwinglich und schön
  • Ausnutzung aller umweltrelevanten Möglichkeiten (preislich erschwinglich)
  • barrierefrei (Aufzug)

Wir freuen uns auf …

  • engagierte Menschen
  • mit ähnlichen Vorstellungen
  • jung und alt
  • Familien

 

Nähere Auskünfte erhalten Sie bei:
pro… gemeinsam bauen und leben eG
Hornbergstraße 82
70188 Stuttgart

Telefon: +49 711 2348162
E-Mail: info@pro-wohngenossenschaft.de

Bürozeiten …

Montag bis Freitag
9:00 bis 16:00 Uhr (mit kleiner Mittagspause wink)

Bitte vereinbaren Sie einen Termin, da das Büro wegen Auswärtsterminen nicht immer besetzt ist.
Gegebenenfalls bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, wir rufen gerne zurück.

pro… Genossenschaft Stuttgart Team

Sie möchten Infos anfordern? Gerne gleich hier …

Datenschutz